GATE-Hauptversammlung bei der Sturm-Gruppe


Sicher und stressfrei in den Urlaub fliegen oder zum nächsten Meeting - das möchte wohl jeder. Doch damit an den großen Drehscheiben unserer globalen Welt alles reibungslos funktioniert, ist jede Menge ausgefeilte Technik notwendig. Deutsche Lieferanten für Flughafentechnik liefern diese und haben sich unter der German Airport Technologie & Equipment oder auch „Gate“ (englisch: „Flugsteig“) Vereinigung zusammengeschlossen. Sie entwickeln und fertigen hochwertige Produkte für Flughäfen. „Made in Germany“ heißt es weltweit z.B. bei Check-in Schalter, Fahrgastbühnen, Befeuerungsanlagen oder auch Gepäckförderungsanlagen, wie sie die Sturm-Gruppe seit Jahren fertigt und die Projekte weltweit beliefert. 124314.lufthansa cargo md11 cdg 17

Die Airport & Parcel GmbH - ein Unternehmen der Sturm-Gruppe - war dieses Jahr Gastgeber für die Jahreshauptversammlung und versammelte damit Hersteller deutscher Flughafentechnik in Salching. Neben einem Rückblick in die seit 1991 bestehende GATE Vereinigung, standen Neuwahlen, eine Strategieplanungen für 2013 und eine Betriebsbesichtigung der Sturm-Gruppe auf dem Programm.

Dieter A. Heinz, der wiedergewählte Vorstand der Vereinigung, sowie die Mitglieder zeigten sich beeindruckt von dem modernen, leistungsfähigen Unternehmen, das in der Zusammenarbeit mit Siemens weltweit aktiv ist. So wurde in der Sturm-Gruppe aktuell z. B. für das neue Terminal 2 des Flughafen Heathrow (London) Gepäckfördertechnikanlagen geplant und gebaut. Aber auch in Dubai ist die Sturm-Gruppe seit Jahren stark engagiert. Der dort laufende Auftrag umfasst ganze 16 km Trayfördertechnik. Hier werden Gepäckstücke in Wannen schonend und schnell im Sortierbereich des Airports transportiert - bis zu 2.000 Gepäckstücke pro Stunde mit max. 8m in der Sekunde. Hightech aus Salching – begegnet Ihnen überall auf den Flughäfen der Welt.

Latest News - Usually in german language available -