Beschichten und Fördern – Als Team unschlagbar !

Die Mitarbeiter der Bereiche Fördertechnik und Beschichtungsanlagen der Sturm Maschinen- & Anlagenbau GmbH fertigen aktuell einen Auftrag für einen deutschen Automobilhersteller. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Verbundprojekt der beiden Bereiche, bei dem unter der Leitung von Herrn Weinkopf ca. 50% Verfahrenstechnik und ca. 50 % Fördertechnik zum Einsatz kommen.

Im Auftragsumfang enthalten ist eine Verlängerung des UBS-Trockners, die dafür sorgen soll, dass bei den in Mischbauweise (Stahl, Aluminium, Kohlenfaserverbundstoffe…) hergestellten Karossen, eine längere und damit sanftere Aufheiz- bzw. Abkühl-Phase erzielt wird. Dabei dürfen die Temperaturunterschiede an den einzelnen Bauteilen nicht größer als 20K sein. Außerdem sollen ein neuer Leerziehspeicher (mit 92 Speicherplätzen), eine KBNA (Karosseriebau-Nacharbeitsplätze) und ein Blower für optimale Prozessabläufe sorgen. (Ein Blower ist eine Abblaseinrichtung, die mit hoher Geschwindigkeit den Staub entfernt bzw. so aufwirbelt dass sie im Anschluss durch eine manuelle Grundreinigung und nachfolgende rotierende Bürsten vom Rest- oder Schleifstaub gereinigt werden können. Diese Bürsten sind übrigens aus Federn eines Emu (australische Straußenart) und erzeugen eine optimale Reinigungswirkung, verbunden mit höchster Materialschonung. Zudem wird die bestehende Fördertechnik durch Strukturanpassungen im O-Bereich optimiert werden. Die Fertigstellung des Projektes ist bereits für November 2014 geplant.

Für alle die nun neugierig geworden sind, hier ein Blick in unsere Fertigungshalle Fördertechnik.


Panorama Abend klein

Aktuelles