Blutkrebs gemeinsam besiegen - firmeninterne Typisierungsaktion bei der Sturm-Gruppe

 Titelbild

v.l.n.r.: Sabrina Reisinger, Tina Stahl, Renate Zenker-Roth, CEO der Sturm-Gruppe: Wilhelm Sturm, Gisela Reichl, Alexandra Pelz

Alle 15 Minuten erkrankt nach Angaben der DKMS (weltweit größte Dateienverbund mit derzeit über 6,2 Millionen registrierten Spendern) in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs. Ob Kind oder Erwachsener – keiner ist vor dieser Krankheit sicher.

Deshalb ist es wichtig gemeinsam etwas dagegen zu tun und das kann jeder Einzelne von uns, indem er Stammzellspender wird. Hier gilt: Je mehr mitmachen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einen passenden Spender zu finden.

Die Sturm-Gruppe möchte einen Teil dazu beitragen. „Auf Anregung mehrerer Mitarbeiter wurde am vergangenen Mittwoch eine Typisierungsaktion am Hauptsitz in Salching veranstaltet.“, sagt Personalleiterin Renate Zenker-Roth.

 bild3   bild2

In einem der Besprechungsräume wurde eine Station eingerichtet, an der sich Spendenwillige melden konnten, wie Miriam Fendl, kaufmännische Auszubildende bei der Sturm-Gruppe: „Es ist einfach ein tolles Gefühl zu wissen, einem schwerkranken Menschen womöglich helfen zu können.“

Ein eingewiesenes Team von Helfern stand den Spendenwilligen bei der Entnahme der Speichelproben zur Seite und nahm in einem Formular alle erforderlichen Daten auf. Die Kosten in Höhe von 40 je Registrierung übernahm die Sturm-Gruppe.

IMG 0841

Neben Mitarbeitern des Hauptsitzes in Salching beteiligten sich auch Mitarbeiter der Standorte in Plattling, Arnsberg und Wetzlar an der Aktion, sodass insgesamt rund 80 Mitarbeiter als potentielle Stammzellspender registriert werden konnten.

Titelbild2

Aktuelles