IHK-Praxisgespräch bei der Sturm-Gruppe

 

Auf Einladung des Hauptgeschäftsführers der IHK für Niederbayern, Walter Keilbart, war der Ständige Vertreter des Vorsitzenden der

Geschäftsführung der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Klaus Beier in Begleitung des Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses der IHK-Bereichsleiter, Günter Braun zu Gast bei der Sturm-Gruppe in Salching. Ziel des Gesprächs war, sich von der im Hinblick auf die berufliche Erstausbildung stark engagierten Sturm-Gruppe ein Bild über die betriebliche Praxis zu verschaffen.

Klaus Beier betonte zu Beginn des Gesprächs, wie wichtig die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Kammern, aber auch Schulen im Bereich der beruflichen Aus- und Fortbildung ist. Nicht zuletzt, so Beier weiter, werden hier die Grundsteine für eine erfolgreiche Wirtschaft in der Region gelegt. Walter Keilbar fügte hinzu, dass der demografische Wandel und der anhaltende Trend zur Hochschule und Studium den Mangel an beruflich qualifizierten Fachkräften in den nächsten Jahren verschärfen werden.

Der Ausbildungsleiter der Sturm-Gruppe, Matthias Altmann, zeigte im weiteren Verlauf den Gästen anhand einer Unternehmenspräsentation unter anderem wichtige historische Meilensteine auf, die auf dem Weg zur heutigen globalen Tätigkeit von essentieller Wichtigkeit waren. Weiterhin erläuterte er das mit derzeit acht Ausbildungsberufen und vier dualen Studiengängen sehr breitgefächerte Ausbildungsangebot der Sturm-Gruppe.

Umfangreiche Recruitingmaßnahmen wie z.B die jährlich angebotenen Zukunftstage ermöglichen Schulabsolventen und angehende Studenten einen ersten Blick in die betriebliche Praxis.

Ein kurzer Betriebsrundgang führte die Gäste anschließend in die Ausbildungswerkstatt und endete im Sturm-Technikum, wo die neueste Anlagetechnik der Sturm-Gruppe besichtigt werden konnte.

 

Aktuelles